Education and Digitalization in times of Covid-19

Education and Digitalization in times of Covid-19

Letzter Teil der virtuellen Diskussionsreihe über Bildung in den USA und Deutschland am 31. März um 18 Uhr abends (deutsche Zeit) via Webex.

Das Deutsche Wissenschaftshaus in New York, die Northern Arizona University und die Kooperationsstelle „International cooperation in education (ice)“ am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation laden zur letzten Veranstaltung im Rahmen der dreiteiligen virtuellen Diskussionsreihe über Contested Public Education, Pedagogical Conceptions and Sustainable Innovations ein.

Thema der am Donnerstag, den 31. März, von 18:00 bis 19:30 Uhr deutscher Zeit stattfindenden Podiumsdiskussion ist Education and Digitalization in times of Covid-19.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf hier.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und auf dem YouTube Kanal des Deutschen Wissenschaftshaus New York abrufbar sein. Die Aufzeichnungen der ersten beiden Paneldiskussionen finde Sie hier:

  1. Culturally Responsive Pedagogy and Critical Race Theory, 27. Januar 2022
  2. Opportunities and Obstacles: Education for Sustainability, 24. Feburar 2022

Abstract

Als es im März 2020 aufgrund der Covid-19-Pandemie zu plötzlichen Schulschließungen kam, waren die pädagogischen Veränderungen dramatisch: Innerhalb weniger Tage verwandelten sich Klassenzimmer in Online-Lernräume und viele Lehrkräfte, Pädagog:innen und Schüler:innen waren auf diesen Wandel nicht vorbereitet. In einigen Fällen nutzten die Lehrkräfte zum ersten Mal digitale Technologien für den Unterricht. Bildung verlagerte sich von der Schule nach Hause, was eine stärkere Beteiligung der Eltern am Schulalltag ihrer Kinder erforderte. Die Möglichkeiten zur Einbeziehung der Eltern in den (Fern-)Unterricht war aufgrund sozialer und wirtschaftlicher Ungleichheiten sowie der individuellen Situation jeder Familie sehr unterschiedlich. Ebenso vergrößerte der ungleiche Zugang zu Technologie und Internet die Lern- und Leistungsunterschiede zwischen den Schüler:innen.

Die Teilnehmenden des dritten Panels werden sich mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

  • Auf welche pädagogischen Veränderungen müssen Lehrkräfte durch Schulschließungen reagieren?
  • Wie können die Ungleichheiten zwischen Schüler:innen gelöst werden, die sich durch Fernunterricht verstärkt haben?
  • Welche neuen Lehr- und Lernkonzepte wurden während der Pandemie entwickelt?