Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

ICE de

Frühkindliche Bildung, Grundbildung, Sekundarbildung und inklusive Bildung in Ländern der Entwicklungszusammenarbeit

Im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) erstellte ice vier Studien zu den Bildungsbereichen frühkindliche Bildung, Grundbildung, Sekundarbildung und inklusive Bildung, die den Stand der Entwicklungen und Vorhaben in den Schwerpunktländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit darstellen.

Grundlage für die Studien zu den vier Themenbereichen bildete die BMZ-Bildungsstrategie 2010-2013 „Zehn Ziele für mehr Bildung“. Als übergeordnete Zielsetzungen des Sektorvorhabens galten für den Zeitraum „das Profil der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zu ganzheitlicher Bildungssystemstärkung auf internationaler Ebene zu schärfen“ bzw. eine „Entwicklungszusammenarbeit aus einem Guss“ vorzubereiten.

Projektbeschreibung

Für die vier Studien wurden die programmatischen Texte von UNESCO, UNICEF und Weltbank zu den spezifischen Ländern und Bildungsbereichen gesichtet und auf ihre prognostischen Aussagen hin analysiert. Ziel war es, ausgehend vom Sachstand eine Positionierung Deutschlands mit einem starken Bezug zur Wissenschaft vorzubereiten.
Methodisch sind die Studien der Dokumentenanalyse zuzurechnen, die sich auf die Aktivitäten in den Schwerpunktländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit konzentrierte. Dafür wurden sowohl wissenschaftliche Erkenntnisse als auch bildungspolitische Maßnahmen in gleicher Weise in den Blick genommen. Die Studien bildeten einen Baustein in der Diskussion zu den Post-2015-Education for All-Millennium-Goals.
Das Ergebnis waren vier Studien zu den Bildungsbereichen frühkindliche Bildung, Grundbildung, Sekundarbildung und inklusive Bildung.

Projektfinanzierung

giz

Projektteam

Sieglinde Jornitz

Ellen McKenney

Annika Wilmers

Karin Zimmer

Projektdaten

Status:
Abgeschlossene Projekte
Laufzeit: 12/2012 - 03/2013
zuletzt verändert: 01.08.2017